GRÖNEMEYER MEDIZIN Medien

Behandlung der Wirbelgelenke bei Rückenschmerzen

00:00
 

 

Bei chronischen oder akuten Nacken-, Brust- oder Rückenschmerzen infolge von Arthrose oder Verschleiß der Wirbelsäule.

Bei der Ausschaltung der Facettengelenke (FAA), der Rippengelenke (CTT, CVT) oder des Iliosakralgelenks durch Nervenverödung werde gezielt Teile des Gelenks und schmerzempfindliche Nerven mit Hilfe von Ethanol (96%iger Alkohol), Hochfrequenz- oder Laserenergie ausgeschaltet. Hierfür wird eine kleine Kanüle präzise am Gelenk oder Nerven platziert, durch die dann das Ethanol, die Lasersonde oder Hochfrequenzelektrode eingebracht werden kann. Der Verlauf der Behandlung wird durch wiederholte CT- oder Kernspinkontrolle überwacht. Nach der Gelenkausschaltung bleiben die Patienten etwa eine Stunde zur Beobachtung im Institut.

Beide Behandlungsformen sind in der Regel aufgrund der örtlichen Betäubung fast schmerzfrei.

Angebote und Therapien der Grönemeyer Medizn an unseren Standorten